Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Strukturwandel und Energiewende in Deutschland

PRESSEMITTEILUNG

Die Linksfraktion im Brandenburger Landtag erklärt:

„Der Erfolg des Strukturwandel und der Energiewende in Deutschland hängt maßgeblich von deren gesellschaftlichen Rückhalt ab. Die Beschlüsse der Braunkohlekommission sind bislang nur Empfehlungen – allerdings von weitreichender, geradezu historischer Bedeutung. DIE LINKE fordert diese schnellstmöglich in politische Entscheidungen zu überführen. Dabei werden wir intensiv die Interessen Brandenburgs und insbesondere der Lausitz vertreten. Der Kohleausstieg muss kommen!

Der Bericht enthält keine konkreten Aussagen zur möglichen Weiterführung des Tagebaus Welzow Süd in das Teilfeld II. Hier fordert DIE LINKE eine schnelle und klare Entscheidung gegen die Abbaggerung von Proschim/ Prozym und von weiteren Teilen der Stadt Welzow.“

Die Linksfraktion im Landtag Brandenburg steht zum ausgehandelten Kompromiss, der auch von vielen in der Lausitz lebenden Menschen angenommen wird. Jetzt kommt es auf die zügige Umsetzung der Verhandlungsergebnisse an.

Parité-Gesetz verabschiedet

Gruppenbild der Fraktion der LINKS-Fraktion in der Mitte Transparent mit der Aufschrift "#Parité"

Fast 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland hat Brandenburg am Donnerstag als erstes Bundesland ein Parité-Gesetz verabschiedet. Ab Sommer 2020 müssen nun auf den Listen der Parteien für die Landtagswahlen Frauen und Männer in gleicher Zahl vertreten sein Die Linke praktiziert dies schon seit einigen Jahren soweit ausreichend Kandidatinnen vorhanden sind.

Landesvertreter/innen Versammlung

Am 26.und 27.Januar fand in Wildau dieLandesvertreter/innen Versammlung statt.Von Forst waren Cornelia janisch und Doris Dreßler delegiert um unserer Direktkandidatin eine gute Ausgangsposition für die Landtagswahl 2019 zu sichern. Mit Platz 11 auf der Liste unserer Partei hat Anke gute Aussichten in der kommenden Wahlperiode ihre erfolgreiche Arbeit im Landtag fortzusetzen.


Liste der LINKEN Brandenburg zur Landtagswahl 2019

Traditionelles Symposium des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter e.V.

Rund 600 Milchviehhalter und Gäste aus ganz Deutschland trafen sich auch in diesem Jahr zum traditionellen Symposium des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter BDM e.V. am ersten Samstag der Grünen Woche in Berlin, das diesmal den Titel „Dairy together – global vernetzt für einen Milchmarkt mit Zukunft“ trug. Unter den Gästen auch die Sprecherin für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Minderheitenpolitik ,Anke Schwarzenberg.

In der Podiumsdiskussion sprach u.a. Darin von Ruden, US-Milchfarmer in der dritten Generation und Präsident der Wisconsin Farmers Union über die Problem der Amerikanischen Milchbauern, die wie  bei uns in der instabilen Preisgestaltung bestehen mit der Folge, dass deutsche Landwirte in diesem Marktsegment  nur ca. 46% des Einkommens im Verhältnis zur industriellen Wirtschaft erzielen.

Internationale Grüne Woche öffnet seine Tore

Am 18. Januar hat die Internationale Grüne Woche seine Tore für das Publikum geöffnet. Auch die Landtagsabgeordneten des Ausschuss für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft besuchten vor allem die Aussteller in der Brandenburg-Halle.

Einladung des Kreisbauernverbandes Spree- Neiße

Am 26.Oktober trafen sich auf Einladung des Kreisbauernverbandes Spree- Neiße Vertreter aus Mitgliedsbetrieben in der Agrargenossenschaft Kahren/Branitz um mit dem Europaabgeordneten der LINKEN ,Helmut Scholz und der Landtagsabgeordneten Anke Schwarzenberg über aktuelle Probleme der Landwirtschaftsunternehmen zu diskutieren.Unter der Gesprächsleitung von Herrn Kuhlmann ,Vorsitzender der Agrargenossenschaft Kahren/Branitz, wurden besonders die Positionen des Europäischen Parlaments kritisch hinterfragt.Nach über 2 Stunden intensiver Disskussion stellte man fest, dass die Zeit viel zu kurz war um alles behandeln zu können.

von links nach rechtsAnke Schwarzenberg,Helmut Scholz,Ch.Kuhlmann
Bild von der Veranstaltung; von links nach rechts Anke Schwarzenberg,Helmut Scholz,Ch.Kuhlmann

Anke Schwarzenberg

Sprecherin für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Minderheitenpolitik

Vertreterin im Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden

Mitglied der Enquete-Kommission (EK 6/1)

"Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels"

Enquete-Kommission 6/1

"Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels"

Die Mitglieder der Enquete-Kommission "Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels" wollen nicht nur in den regelmäßigen Sprechstunden vor Ort, sondern auch online mit Bürgerinnen und Bürgern in einen regen Austausch eintreten. Aus diesen Grund eröffnet die Kommission das neue Dialogportal. Dieses Dialogportal lädt Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Ideen,
Anregungen, Fragen, aber auch Kritik an die Kommission zu richten, die anschließend in die weitere Gremienarbeit einfließen sollen.

Das Dialogportal erreicht man online unter der Adresse

 

www.dialog.landtag.brandenburg.de

 

Die nächste Sitzung der Enquete-Kommission 6/1 findet planmäßig am:

  • Freitag, 11. Januar 2019, 11:00 Uhr, Burg Lenzen, Burgstraße 3, 19309 Lenzen (Elbe)
  • Freitag, 22. Februar 2019, Landkreis Teltow-Fläming (nähere Informationen folgen)
  • Freitag, 8. März 2019,
  • Freitag, 29. März 2019,
  • ...

im Landtag Brandenburg in Potsdam statt

weitere Info

 

Bürgerbüro

Anke Schwarzenberg (MdL)

Berliner Straße 22

03149 Forst

Sprechtag von bis
Dienstag: 09:00 Uhr 11:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr 12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr 11:00 Uhr

Terminvereinbarungen unter:
Telefon: 03562-693434 (auch AB)
E-Mail:  wahlkreisbuero-forst@t-online.de