Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Einladung des Kreisbauernverbandes Spree- Neiße

Am 26.Oktober trafen sich auf Einladung des Kreisbauernverbandes Spree- Neiße Vertreter aus Mitgliedsbetrieben in der Agrargenossenschaft Kahren/Branitz um mit dem Europaabgeordneten der LINKEN ,Helmut Scholz und der Landtagsabgeordneten Anke Schwarzenberg über aktuelle Probleme der Landwirtschaftsunternehmen zu diskutieren.Unter der Gesprächsleitung von Herrn Kuhlmann ,Vorsitzender der Agrargenossenschaft Kahren/Branitz, wurden besonders die Positionen des Europäischen Parlaments kritisch hinterfragt.Nach über 2 Stunden intensiver Disskussion stellte man fest, dass die Zeit viel zu kurz war um alles behandeln zu können.

von links nach rechtsAnke Schwarzenberg,Helmut Scholz,Ch.Kuhlmann
Bild von der Veranstaltung; von links nach rechts Anke Schwarzenberg,Helmut Scholz,Ch.Kuhlmann

Reise nach Russland

Vom 01.10. bis zum 09.10.2018 Reise der Fraktionsvorsitzendenkonferenz DIE LINKE nach Wolgograd und Moskau.

Der Grund dieser Reise, sind die gestörten Beziehungen Deutschlands zu Russland. Deshalb haben sich Vertreter der linken Landtagsfraktionen, Vertreter des Bundestages und des Europaparlaments auf den Weg gemacht, um sich ein eigenes Bild vor Ort zu machen.

Reise in die Heldenstadt Wolgograd

Zunächst fuhr die Delegation in die Heldenstadt Wolgograd (seit 1961), in der vor 75 Jahre die Schlacht von Stalingrad (1925-1961) stattfand. Sie war ein Wendepunkt im zweiten Weltkrieg, der mit dem Überfall auf die Sowjetunion  im Juni 1941 begann.
Trotz der bereits vergangenen 75 Jahre spürt man  noch heute  eine starke Erinnerungskultur, die von den Einwohnern dieser Stadt getragen wird.
Wir waren in und an vielen Gedenkstätten, die an diese Zeit erinnern und gedachten der Gefallenen.

Im Gespräch

Im Gespräch mit Vertretern der Universität, mit Friedensaktivisten und Vertretern der Duma von Wolgograd,  war das Ringen um freundschaftliche Beziehungen zu Deutschland zu spüren. Es gab ausreichend Gesprächsthemen, die sich natürlich um die Ukraine, die Krim und die Wirtschaftssanktionen drehten.

Reise nach Moskau

Unsere Reise führte uns weiter nach Moskau. In der Duma gab es ein Treffen mit Vertretern der Fraktion „Gerechtes Russland“ und der Fraktion der Kommunistischen Partei. Auch in diesen Gesprächen spielte immer wieder das Verhältnis Russland und Deutschland eine bestimmende Rolle.
Ein Besuch der Organisation „MEMORIAL“ und die Besichtigung der dortigen Ausstellung zeigte uns auch eine andere Seite von Russland. Anschließend trafen wir uns mit Gewerkschaften und Vertretern einer Frauenbewegung. 

Russland kann man nur verstehen, wenn man versteht und weiß, wie die Menschen ihr Land sehen.

Wahlversammlung in Cottbus zur Landtagswahl 2019

Am 6.Oktober wählten die Mitglieder  der Partei „DIE LINKE“ auf einer Wahlversammlung  in Cottbus Ihren Direktkandidat für den Wahlkreis 41 (Forst/ Guben/ Schenkendöbern/ Peitz) für die Landtagswahl  im September kommenden Jahres. Anke Schwarzenberg wurde fast einstimmig dafür nominiert. Bereits in der aktuellen Wahlperiode arbeitet Frau Schwarzenberg  sehr aktiv als Sprecherin für Agrarpolitik und den ländlichen Raum und als Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Landwirtschaft Besonders viel Initiative zeigt sie als Mitglied in der Enquetekommission, die sich mit der Zukunft des ländlichen Raumes beschäftigt hat. Der Abschlussbericht wird im II/Quartal 2019 vorliegen und Handlungsempfehlungen enthalten, die in der nächsten Wahlperiode entschieden werden sollen.


Anke Schwarzenberg

Sprecherin für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Minderheitenpolitik

Vertreterin im Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden

Mitglied der Enquete-Kommission (EK 6/1)

"Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels"

Enquete-Kommission 6/1

"Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels"

Die Mitglieder der Enquete-Kommission "Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels" wollen nicht nur in den regelmäßigen Sprechstunden vor Ort, sondern auch online mit Bürgerinnen und Bürgern in einen regen Austausch eintreten. Aus diesen Grund eröffnet die Kommission das neue Dialogportal. Dieses Dialogportal lädt Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Ideen,
Anregungen, Fragen, aber auch Kritik an die Kommission zu richten, die anschließend in die weitere Gremienarbeit einfließen sollen.

Das Dialogportal erreicht man online unter der Adresse

 

www.dialog.landtag.brandenburg.de

 

Die nächste Sitzung der Enquete-Kommission 6/1 findet planmäßig am:

  • Freitag, 23. Februar 2018, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 22. März 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 23. März 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 20. April 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 18. Mai 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 8. Juni 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 22. Juni 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 31. August 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 28. September 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 19. Oktober 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 23. November 2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 7. Dezember 2018, 10:00 Uhr

im Landtag Brandenburg in Potsdam statt

Bürgerbüro

Anke Schwarzenberg (MdL)

Berliner Straße 22

03149 Forst

Sprechtag von bis
Dienstag: 09:00 Uhr 11:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr 12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr 11:00 Uhr

Terminvereinbarungen unter:
Telefon: 03562-693434 (auch AB)
E-Mail:  wahlkreisbuero-forst@t-online.de